German Mut

German Mut – Wir sind Europa

Konzept:

Es wird ein Theaterstück visualisiert, das sich mit der aktuellen europäischen Lage und seinen wichtigen Akteuren beschäftigt. Dazu gibt es ein Plakat, das daraus aufmerksam machen soll und Programmheft, das den Sachverhalt erklärt.

Das Theater war und ist ein Mittel um gesellschaftliche oder politische Probleme zu visualisieren.

In der letzen Zeit habe ich viele persönliche Erfahrungen mit dem Theater gemacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass es ein perfektes Stilmittel ist, um “Mut” ein Erscheinungsbild zu geben.

Theater vereint komplexe Sachverhalte und emotionale Geschichten. Die Akteure sind impulsiv, eskalieren und übertreiben. Das Publikum wird zum Nachdenken angeregt und bekommt das Gefühl mitten im Geschehen zu sein.

Ich möchte meinem Thema auch eine Bühne geben und dem Publikum daran teilhaben lassen.

Hintergrund:

Wir leben in einer Zeit, in der es um die Existenz von Europa geht. Nicht aus geographischer Sicht, sondern aus Sicht der Europäischen Union.

Patriotismus und vorallem Nationalismus innerhalb der EU werden immer präsenter und sind gefährliche Ideologien, welche die weltpolitischen Handlungen stark beeinflussen. Die letzte Präsidentschaftswahl der Vereinigten Staaten zeigte ebenfalls kein positives Ergebnis, mit dem die EU in Zukunft zusammenarbeiten kann.

Deutschland muss mutig sein und handeln.

Deutschland muss sich entscheidender einbringen und sich als eine Führungsposition im Sinne der europäischen Gemeinschaft zeigen. Durch seine Rationalität und seine Möglichkeiten kann es mit Hilfe von Frankreich die EU wieder zusammenführen und eine starke westliche Basis schaffen.

Es geht nicht darum, die deutschen Ziele in den Vordergrund zu stellen. Deutschland muss sich trauen Entscheidungen zu fällen ohne den Stempel des arroganten, nationalsozialistischen, deutschen Machtergreifer aufgedrückt zu bekommen, der unser weltpolitsches Image prägt.

Die deutsche Geschichte muss aufgearbeitet werden.
Deutschland muss mehr Verwantwortung übernehmen – für eine solidarische Gemeinschaft.

Es geht um eine europäische Einheit und Sicherheit.